AGILA Katzenversicherung: Erfahrung, Kosten & Vergleich

AGILA Katzenversicherung: Erfahrung, Kosten & Vergleich

Mit der AGILA Katzenversicherung können sich Katzenhalter vor den hohen Kosten eines Tierarztbesuchs schützen. Der Tierkrankenversicherer hat sich auf die Absicherung von Hunden und Katzen spezialisiert und bietet Vorsorgelösungen, die in Zusammenarbeit mit Tierärzten entwickelt wurden. Katzenbesitzer können für sich und ihren Vierbeiner eine vollwertige Tierkrankenversicherung abschließen, die bei nahezu allen tierärztlichen Maßnahmen Schutz bietet. Oder sich preiswerter gegen den teuersten Kostenfaktor absichern – Operationen.

AGILA Katzenversicherung für Operationen im Vergleich

AGILA Katzenversicherung im Vergleich

Die AGILA Katzenversicherung gibt es in zwei unterschiedlichen Varianten: als Krankenvollversicherung und OP-Versicherung. Die Krankenvollversicherung bietet einen umfangreichen Schutz bei ambulanten und stationären Behandlungen. Mitversichert ist zudem die Gesundheitsvorsorge des Tieres. Mit der OP-Versicherung können sich Katzenhalter hingegen gegen teure Operationen absichern. Beide Katzenkrankenversicherungen gibt es in je drei verschiedenen Tarifvarianten. Von der preiswerten Basisdeckung bis zum umfangreichen Premiumschutz.

AGILA Katzenversicherung – Tierkrankenschutz: Die umfangreiche Absicherung

Tierkrankenschutz ist die umfangreiche Katzenversicherung der AGILA. Neben ambulanten und stationären Heilbehandlungen übernimmt der Versicherer die Kosten für Operationen und rassespezifische Erkrankungen. Auch die Gesundheitsvorsorge wie Impfungen und Zeckenprophylaxe ist mitversichert. Generell haben die Versicherten in den Tarifen der AGILA freie Tierarzt- und Klinikwahl. Erstattungsfähig sind je nach gewähltem Tarif zwischen 80 und 100 Prozent der Kosten – maximal bis zur Versicherungssumme.

  • Reichen die Tierhalter keine Rechnungen ein, werden sie dafür belohnt. Der Versicherer erhöht die Versicherungssumme für ambulante und stationäre Heilbehandlungen für jedes leistungsfreie Jahr um 100 bis 125 Euro.

AGILA Katzenversicherung – Tierkrankenschutz im Vergleich

 Tierkrankenschutz 24TierkrankenschutzTierkrankenschutz Exklusiv
Versicherungssumme ambulante und stationäre Heilbehandlung300 Euro + 100 Euro pro leistungsfreiem Jahr300 Euro + 125 Euro pro leistungsfreiem Jahr550 Euro + 125 Euro pro leistungsfreiem Jahr
Kostenübernahme80 Prozent100 Prozent100 Prozent
Versicherungssumme Operationen1.500 Euro1.600 Eurounbegrenzt
Freie Tierarzt- und Klinikwahljajaja
Rassespezifische Erkrankenmitversichertmitversichertmitversichert
Diagnostik (Röntgen, Labor etc.)mitversichertmitversichertmitversichert
Gesundheitsvorsorgemitversichertmitversichertmitversichert
Videosprechstundeneinneinja
Maximales Alter bei Vertragsabschluss5 Jahre10 Jahre10 Jahre
Fragen? Kontaktiert uns einfach

Welche Katzenversicherung ist die richtige für mich?

Mit drei verschiedenen Tarifvarianten bietet die AGILA Katzenversicherung für jeden Bedarf die passende Absicherung. Pauschal lässt sich aber nicht sagen, welchen Tarif Du wählen solltest. Möchtest Du für Deine Katze die bestmögliche Absicherung, hohe und sogar unbegrenzte Versicherungssummen und bei leichten Erkrankungen die Videosprechstunde mit einem Tierarzt nutzen, ist die Premiumabsicherung Tierkrankenschutz Exklusiv der optimale Tarif für Dich.

Der Preis-Leistungs-Sieger ist hingegen die Komfortdeckung Tierkrankenschutz. Ambulante und stationäre Heilbehandlungen werden mit mindestens 300 Euro erstattet. Für Operationen leistet der Versicherer sogar 1.600 Euro. In diesem Tarif werden wie bei der Premiumabsicherung 100 Prozent des Rechnungsbetrages bis zur Versicherungssumme übernommen.

Tierkrankenschutz 24 ist eine Basisdeckung. Dafür bietet die AGILA bei dieser Katzenversicherung aber sehr gute Leistungen. Wie bei dem Komforttarif werden rund 300 Euro für stationäre und ambulante Heilbehandlungen erstattet. Für Operationen ist eine Versicherungssumme von 1.500 Euro vorgesehen. Einzig sind lediglich 80 Prozent des Rechnungsbetrages erstattungsfähig. Dennoch deckt der Basisschutz einen Großteil der anfallenden Kosten bei tierärztlichen Behandlungen.

Gerne beraten wir Dich, beantworten Deine Fragen zur Krankenvollversicherung für Katzen und finden die optimale Absicherung für Dein Haustier!

Fragen? Kontaktiert uns gerne

Die Katzenversicherung für Operationen: Versicherungsschutz für operative Eingriffe

Die AGILA OP-Versicherung für Katzen dient dazu, die teuersten Maßnahmen beim Tierarzt zu versichern. Erstattet werden je nach Tarif 80 bis 100 Prozent der Kosten für Operationen und damit verbundene Maßnahmen. Dazu gehört auch die ambulante und stationäre Nachsorge. Im Premiumtarif sind außerdem diagnostische Maßnahmen am Vortag mitversichert. In allen Tarifen haben die Versicherten freie Tierarzt- und Klinikwahl.

AGILA Katzenversicherung für Operationen im Vergleich

 OP-Kostenschutz 24OP-Kostenschutz OP-Kostenschutz Exklusiv
Versicherungssumme1.500 Euro1.600 Eurounbegrenzt
Kostenübernahme80 Prozent100 Prozent100 Prozent
Freie Tierarzt- und Klinikwahljajaja
Rassespezifische Erkrankungenmitversichertmitversichertmitversichert
Stationäre und ambulante Nachsorgemitversichertmitversichertmitversichert
Diagnostische Maßnahmen am Vortag--mitversichert
Maximales Alter bei Vertragsabschluss5 Jahre8 Jahre8 Jahre

Welche ist die richtige OP-Versicherung für meine Katze?

Die Katzenversicherung der AGILA für Operationen solltest du wählen, wenn Du Dich lediglich gegen operative Eingriffe absichern möchtest. Wünschst Du einen Krankenvollschutz, empfehlen wir Dir die Tierkrankenschutz-Tarife.

Pauschal lässt sich nicht sagen, welche OP-Versicherung die richtige ist. Mit OP-Kostenschutz Exklusiv erhältst Du eine Premiumdeckung mit höchstmöglicher Erstattung. Denn erstattet werden 100 Prozent der Kosten mit unbegrenzter Versicherungssumme. Mitversichert sind außerdem diagnostische Maßnahmen wie Röntgen und Labor am Vortag. Dieser Tarif eignet sich für Katzenbesitzer, die keine Abstriche machen möchten.

Der Mittelklassetarif OP-Kostenschutz überzeugt mit seinem Preis-Leistungs-Verhältnis. Erstattungsfähig sind 100 Prozent der Kosten bis maximal 1.600 Euro. In den meisten Fällen reicht diese Summe aber aus, um die Operationskosten ganz oder zumindest in einem hohen Maß zu decken. Außerdem hast Du freie Tierarztwahl. Allerdings musst Du diagnostische Maßnahmen am Vortag ebenso wie im Basisschutz selbst bezahlen.

OP-Kostenschutz 24 ist die Basisdeckung. Sie richtet sich an Personen, die das Augenmerk auf den Preis legen. Dennoch bietet dieser Tarif mit einer Versicherungssumme von 1.500 Euro eine hohe Erstattung. Im Vergleich zu den anderen beiden Absicherungen werden allerdings nur 80 Prozent des Rechnungsbetrages übernommen. Dennoch deckst Du mit der Basisabsicherung einen erheblichen Teil der Tierarztkosten und sorgst für finanzielle Entlastung im Ernstfall.

Gerne helfen wir Dir dabei, die richtige Tierkrankenversicherung für Deine Katze zu wählen!

Fragen? Kontaktiert uns einfach

Kosten: Was kostet eine Katzenversicherung bei der AGILA?

Bei den Kosten für die AGILA Katzenversicherung ist entscheidend, welchen Tarif Du wählst und wie alt Deine Katze ist. Anders als bei Hunden spielt die Rasse keine Rolle und hat somit auch keinen Einfluss auf den Beitrag. Die günstigste Absicherung ist der Basisschutz OP-Kostenschutz 24, der nur bei Operationen leistet. Die teuerste, aber auch umfangreichste Deckung bietet hingegen Tierkrankenschutz Exklusiv mit seinen hohen Erstattungssätzen und Versicherungssummen.

Im Optimalfall schließt Du die Krankenversicherung für deine Katze so früh wie möglich ab. Einerseits kannst Du so sicherstellen, dass Du ihr auch in jungen Jahren die bestmögliche medizinische Versorgung zukommen lassen kannst. Andererseits profitierst du natürlich von günstigen Bedingungen, wenn Deine Katze noch jung ist.

 

Beispiel: Das kostet die Katzenversicherung bei der AGILA

Die Kosten für die AGILA Katzenversicherung sind vom Alter des Tieres abhängig. Im nachfolgenden Beispiel haben wir den Beitrag für eine 1,5 Jahre alte Katze ermittelt. Bei älteren Tieren steigt die Prämie entsprechend.

Tierkrankenschutz 24TierkrankenschutzTierkrankenschutz Exklusiv
16,90 Euro im Monat17,90 Euro im Monat24,90 Euro im Monat
OP-Kostenschutz 24OP-Kostenschutz OP-Kostenschutz Exklusiv
5,90 Euro im Monat8,90 Euro im Monat9,90 Euro im Monat

Erfahrung: Wie gut ist die AGILA Katzenversicherung?

Mit einer Katzenkrankenversicherung hast Du die Möglichkeit, Deinem Haustier im Ernstfall die bestmögliche tierärztliche Versorgung zukommen zu lassen. Unabhängig von deinen finanziellen Möglichkeiten. Denn je nach Tarif werden 80 bis 100 Prozent des Rechnungsbetrages von Deiner Versicherung erstattet, in den Exklusiv-Tarifen bei Operationen sogar ohne Summenbegrenzung. Damit sorgt die AGILA Katzenversicherung nicht nur für finanzielle Sicherheit, wenn Deine Katze beim Tierarzt behandelt werden muss. Du kannst auch sicherstellen, dass sie im Ernstfall die dringend benötigte medizinische Behandlung erhält und nicht aus Kostengründen Maßnahmen abgelehnt werden müssen.

 

Unserer Erfahrung nach bietet die AGILA Katzenversicherung einen guten bis sehr guten Versicherungsschutz. Selbst in den Basistarifen deckst Du mit einer Erstattung von 80 Prozent des Rechnungsbetrages einen erheblichen Teil der Tierarztkosten. Vollumfänglich sicherst Du Dich hingegen mit dem Tarif Tierkrankenschutz Exklusiv ab. Doch auch die Komforttarife überzeugen mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis. Lediglich für die Videosprechstunde benötigst Du den Exklusivtarif in der Krankenvollversicherung.

Allerdings ist eine Versicherung, auch für Tiere, immer individuell. Der optimale Schutz ist davon abhängig, welche Wünsche Du für Deine Absicherung hast und wie umfangreich Du Dein Haustier versichern möchtest. Aus diesem Grund solltest Du auf eine persönliche Beratung nicht verzichten.

Lohnt sich die Videosprechstunde der AGILA?

Die Videosprechstunde ist ein zusätzlicher Service, der nur in der Krankenvollversicherung und im Exklusiv-Tarif enthalten ist. Als Zusatzbaustein der AGILA Katzenversicherung ist die Videosprechstunde unserer Erfahrung nach eine gute Ergänzung. Denn Tierhalter können, wenn Ihre Katze nur leichte Symptome aufweist, einen Tierarzt per Videochat konsultieren. Das hat den Vorteil, dass dem Tier der stressige Gang in die Praxis erspart bleibt. Der Tierarzt begutachtet das Haustier und kann Diagnosen stellen. So lassen sich leichte Krankheiten und Symptome wie ein Schnupfen, Durchfall oder auch ein Insektenstich behandeln. Bei ernsten Erkrankungen und schwerwiegenderen Symptomen ersetzt die Videosprechstunde allerdings nicht den Tierarztbesuch vor Ort.

Die AGILA Katzenversicherung: Jetzt beraten lassen

Die Katzenversicherung der AGILA dient dazu, hohe Kosten bei tierärztlichen Behandlungen abzusichern. Mit dieser Versicherung schützt Du Dich selbst, indem Du zwischen 80 und 100 Prozent des Rechnungsbetrages abdeckst. Gleichzeitig stellst Du aber auch sicher, dass Deine Katze im Krankheitsfall auf keine Behandlung aus Kostengründen verzichten muss. In den Krankenvolltarifen sind sogar Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge versichert. Und diese tragen wesentlich zur langfristigen Gesundheit Deines Tieres bei.

Als unabhängige Versicherungsmakler beantworten wir gerne alle Deine Fragen zur AGILA Katzenversicherung. Wir beraten Dich und finden mit Dir gemeinsam heraus, wie Du Dich und Dein Haustier optimal absichern kannst. Solltest Du bereits eine Tierkrankenversicherung besitzen, aber keinen Ansprechpartner haben, können wir bestehende Verträge sogar in unseren Bestand übertragen. Damit erhältst Du eine kompetente und zuverlässige Beratung aus einer Hand. Vereinbare jetzt einen Termin mit uns und lerne uns kennen.

 

Fragen? Kontaktiert uns einfach
Die beste Agila Katzenversicherung finden
Unsere Experten beraten Sie gerne!
Kontakt aufnehmen

agila tierversicherung