Rechtsschutzversicherung Test – finanzielle Sicherheit für Rechtsstreitigkeiten

Schon gewusst?

Mit einem Rechtsschutz Premium ist es sogar möglich, Scheidungskosten bis zu einem bestimmten Betrag abdecken zu lassen.

Rechtsschutzversicherung Test – finanzielle Sicherheit
für Rechtsstreitigkeiten

Im Laufe des Lebens kommt es immer wieder zu Konflikten und Streitigkeiten, die auf dem normalen Weg nicht geklärt werden können. Das Gericht muss Abhilfe schaffen und eine Lösung durchsetzen. Leider fällt die Entscheidung nicht immer zum eigenen Vorteil aus, denn Recht haben und Recht bekommen, das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Durch die Unterstützung eines kompetenten Anwalts kann sich das Blatt im Gerichtssaal schnell wenden – doch die juristische Expertise ist teuer. Wer sich nicht um die passende Rechtsschutzversicherung gekümmert hat, muss die anfallende Summe komplett allein stemmen.

Im folgenden Artikel habe ich das Thema Rechtsschutzversicherung unter die Lupe genommen, um dich auf zukünftige Rechtsstreits vorzubereiten.

rechtsschutzversicherung test

Quelle: https://www.pexels.com/de-de/foto/kleiner-richterhammer-auf-tisch-in-der-nahe-von-ordnern-gelegt-5668473/

Foto von Sora Shimazaki von Pexels

 

Schon gewusst?

Eine gute Rechtsschutzversicherung greift auch, wenn du verklagt wirst.

Was ist eine Rechtsschutzversicherung?

Das Wort „Rechtsschutzversicherung“ ist in aller Munde und gilt schon als inoffizieller Standard innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik. Tatsächlich verfügen rund 50 Prozent der deutschen Haushalte über eine Rechtsschutzversicherung und stellen somit die Notwendigkeit dieser Leistung unter Beweis. Doch was ist das eigentlich, eine Rechtsschutzversicherung?

Nimmt eine Auseinandersetzung ungewohnte Ausmaße an und muss gerichtlich geregelt werden, kannst du auf den Beistand der Rechtsschutzversicherung zählen. Sie übernimmt Gerichts- und Anwaltsgebühren und kommt für Entschädigungen und Strafverfolgungskautionen auf. Solltest du deinem Gegner unterliegen, springt die Rechtsschutzversicherung ein und bezahlt sogar die Rechnung des gegnerischen Anwalts.

All diese Hilfe kann allerdings nur in Anspruch genommen werden, wenn das Leistungsspektrum zuvor klar definiert wurde.

Der Rechtsschutz unterteilt sich in verschiedene Module, die stellvertretend für bestimmte Rechtsgebiete stehen. Welche Bereiche für dich infrage kommen, hängt von deinem Umfeld, deinen Gepflogenheiten und deinen Charaktereigenschaften ab. Dementsprechend solltest du eine ausgiebige Selbstanalyse vornehmen und im Anschluss daran überlegen, welche Leistungspakete Sinn ergeben.

Da man heutzutage mit einer unglaublichen Vielfalt an Angeboten konfrontiert wird, empfehle ich dir, einen Rechtsschutzversicherung Vergleich anzustellen und einen Rechtsschutzversicherung Test durchzuführen. Nur so kannst du dir sicher sein, dass du die perfekte Wahl für deine Bedürfnisse triffst.

 

 

 

Jetzt die beste Rechtsschutzversicherung finden ​und sparen

Schon gewusst?

Die Deckungssumme ist abhängig vom Versicherer. Es zeigt sich jedoch, dass die Police in vielen Fällen einen festgelegten Betrag vorgibt. Aktuell sind die besten Rechtsschutzversicherungen allerdings diejenigen, die eine unbegrenzte Deckungssumme zur Verfügung stellen.

Welche Leistungen übernimmt eine Rechtsschutzversicherung?

Eine Rechtsschutzversicherung verfolgt den Zweck, Menschen in den Bereichen Beruf, Verkehr und Wohnen umfangreich abzusichern. Kommt es nämlich zu einem Rechtsstreit, können die eigenen finanziellen Mittel schnell ausgeschöpft sein. Um die private Insolvenz auszuschließen und die anfallenden Kosten vollkommen abdecken zu können, bietet es sich an, einen Rechtsschutz in Anspruch zu nehmen. Denn mit dem richtigen Rechtsschutzversicherer hast du einen Partner an deiner Seite, der sicherstellt, dass du deine Interessen vor Gericht vertreten lassen kannst.

Die Rechtsschutzversicherung befreit dich von folgenden Lasten:

  • -Rechtsanwaltshonorare
  • -Gerichtskosten
  • -Zeugengelder und Kosten für Sachverständige und Gutachter
  • -Im Ernstfall: zinsloser Kredit für die Strafkaution
  • -Bei Bedarf werden Fahrtkosten und Übersetzungsgebühren übernommen
  • -Bei Niederlage werden sämtliche Kosten der Gegenpartei gestemmt

 

Schon gewusst?

Die einzelnen Bausteine lassen sich nicht nach Belieben verknüpfen. Der Berufsrechtsschutz und der Mietrechtsschutz können beispielsweise nur in Kombination mit dem Privatrechtsschutz vereint werden.

Bestand der Rechtsschutzversicherung ist stabil

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Wahrscheinlichkeit eines Rechtsstreits recht hoch ist. Im Jahr 2019 sahen sich 4,9 Millionen Deutsche mit einem staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahren konfrontiert. Eine Meinungsverschiedenheit mit dem Nachbarn, dem Mieter oder dem Arbeitgeber reicht oft aus, dass du dich vor Gericht wiederfindest. Eine Chance auf Gerechtigkeit haben in der Regel nur die Personen, die eine entsprechende Vorsorge getroffen und sich um eine gute Rechtsschutzversicherung gekümmert haben. Aus diesem Grund ist der Bestand der Rechtsschutzversicherungen in Deutschland seit Jahrzehnten stabil. Die Zahl bewegt sich seit 1995 um die 20 Millionen Versicherungsverträge.

Welche Arten der Rechtsschutzversicherung gibt es?

Wie bereits erwähnt, ist die Rechtsschutzversicherung modulartig aufgebaut. Es können verschiedene Bausteine miteinander kombiniert werden, um den optimalen Schutz für die eigenen Bedürfnisse zusammenzustellen. Du kannst diese Versicherungen koppeln:

  • -Privatrechtsschutz
  • -Berufsrechtsschutz
  • -Mietrechtsschutz
  • -Vermieterrechtsschutz

 

 

Jetzt die beste Rechtsschutzversicherung finden ​und sparen

Schon gewusst?

Für den Abschluss eines Berufsrechtsschutzes benötigst du einen Privatrechtsschutz. Der Berufsrechtsschutz stellt nämlich keine eigene Versicherung dar.

Privatrechtsschutz

Im privaten Umfeld können immer wieder Probleme auftreten, die eine rechtliche Absicherung nötig machen. Folgende Bereiche können betroffen sein:

  • Vertrags- und Sachenrecht: Erstehst du ein Produkt oder nimmst du eine Dienstleistung in Anspruch, wird ein Kaufvertrag abgeschlossen. Werden die Vertragsbedingungen – wie zum Beispiel die Garantie – nicht eingehalten, greift der private Rechtsschutz.
  • Strafrecht: Findest du dich vor Gericht als Angeklagter wieder, kannst du dich mithilfe deiner Versicherung verteidigen lassen.
  • Opfer-Rechtsschutz: Gleiches gilt, wenn du der Geschädigte bist.
  • Sozial- und Steuerrecht: Es kommt immer wieder vor, dass ungerechtfertigt hohe Zahlungsforderungen gestellt werden. Möchtest du dies nicht auf dir sitzen lassen, kannst du von deinem Rechtsschutz Gebrauch machen.
  • Sonstiges: Schadenersatz und Schmerzensgeldansprüche können ebenfalls anhand der Rechtsschutzversicherung geregelt werden.

Berufsrechtsschutz

Gekürzte Lohnzahlungen, Urlaubsverweigerung oder ein schlechtes Arbeitszeugnis können dazu führen, dass das Verhältnis mit deinem Arbeitgeber in Mitleidenschaft gezogen wird. Artet der Konflikt in einem Rechtsstreit aus, ähnelt dies dem Kampf von David und Goliath: Das Unternehmen wird oftmals als übermächtig angesehen, da es über rechtlichen Beistand und große finanzielle Rücklagen verfügt. Mit der passenden Steinschleuder in Form einer Rechtsschutzversicherung gelingt es David, Goliath im Handumdrehen K. O. zu schlagen.

 

 

Verkehrsrechtsschutz

Jährlich können etwa zwei Millionen Unfälle auf den Straßen Deutschlands erfasst werden. Im Ernstfall vergessen die Menschen allerdings immer wieder, dass es nicht der Privatrechtsschutz ist, der sich um die Belange des Straßenverkehrs kümmert. Es ist der Verkehrsrechtsschutz, der Fahrer und Fahrzeuginhaber absichert. Der Schutz gilt in diesen Situationen:

  • -Unfälle im Straßenverkehr
  • -Klärung der Schuldfrage
  • -Schmerzensgeld- oder Schadenersatzforderungen
  • -Meinungsverschiedenheiten beim Autokauf
  • -begangene Ordnungswidrigkeiten
  • -Führerscheinentzug ohne konkrete Rechtsgrundlage
  • -zu Unrecht verordnete Bußgelder
  • -Anklage wegen Körperverletzung im Zuge eines Verkehrsunfalls

Mietrechtsschutz

Als Mieter kann es durchaus vorkommen, dass man mit den Nachbarn oder dem Vermieter aneinandergerät. In Streitfällen können sich die Betroffenen an Mietervereine wenden, die eine friedliche Versöhnung anstreben. Oftmals beharrt die jeweilige Partei allerdings auf ihr Recht und macht eine gerichtliche Lösung unumgänglich. Die damit verbundenen Ausgaben können mittels Mietrechtsschutz beglichen werden:

  • -Anwalts- und Prozesskosten des Wohnungs- und Steuerrechtsschutzes
  • -Anwaltliche Tätigkeiten außerhalb des Gerichtssaals
  • -Versicherung bei Konflikten mit Handwerkern

Vermieterrechtsschutz

Für den Schutz der Vermieter muss ebenfalls gesorgt werden. Diese müssen sich häufig mit Mietnomaden, Messies und Zahlungsverweigerern herumschlagen, die unnachgiebig und uneinsichtig sind. Infolgedessen bleibt den Vermietern nichts anders übrig, als ihr Anliegen im Gericht vorzutragen. Der Vermieterrechtsschutz kann für folgende Bereiche eingesetzt werden:

  • -Strafrecht
  • -Wohnungs- und Grundrechtsschutz
  • -Rechtsschutz bei Ordnungswidrigkeiten
  • -Absicherung bei Schadensersatzforderungen

 

Je nach Umfang des Rechtsschutzes und den unterschriebenen Versicherungsbedingungen wird der Vermieter bei Mietausfall, Räumungsklagen und Streitigkeiten mit Handwerkern unterstützt.

 


Schon gewusst?

Mit einem Rechtsschutz Premium ist es sogar möglich, Scheidungskosten bis zu einem bestimmten Betrag abdecken zu lassen.

Weitere Bausteine der Rechtsschutzversicherung

Neben den gängigen Formen der Rechtsschutzversicherung gibt es noch weitere Optionen:

Erbschafts- und Familienrechtsschutz

Beim Erbschafts- und Familienrechtsschutz übernimmt der Versicherer keine Zahlungen. Er fungiert vielmehr als Berater, um über Themen wie Unterhalt, Sorgerecht, Adoption oder das Erbe zu informieren.

Schadenersatzrechtsschutz

Ist man Opfer eines Unfalls geworden, kann man Schadensersatz- und Schmerzensgeldforderungen mithilfe der Rechtsschutzversicherung geltend machen. Zum Beispiel Reparaturen am Auto oder Fahrrad müssen somit nicht aus eigener Tasche bezahlt werden.

Sozialgerichtsrechtsschutz

Leider ist es gang und gäbe, dass Arbeitnehmer einen Krieg mit der Krankenkasse anzetteln müssen. Oftmals verweigert sich diese, für Behandlungen oder Operationen aufzukommen, obwohl dies in der Police vermerkt ist. Ebenfalls ist es möglich, dass Erwerbsminderungen oder eine Berufsunfähigkeit nicht anerkannt wird. Hast du einen Sozialgerichtsrechtsschutz abgeschlossen, wird sich dieser um die Durchsetzung deines Rechts kümmern.

Steuerrechtsschutz

Die jährlich anfallende Steuer ist ein äußerst komplexes Thema. Während es immer wieder passiert, dass Privatpersonen und Unternehmen Fehler unterlaufen, kann die Arbeit der Sachbearbeiter ebenfalls nicht korrekt ausgeführt sein. Bei verweigerte Anerkennung von Sonderausgaben, Werbungskosten oder Ähnlichem kann ein Steuerrechtsschutz Abhilfe leisten.

Strafrechtsschutz

Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsdelikte und Fahrlässigkeit fallen in die Zuständigkeit des Strafrechtsschutzes. Wirst du eines solchen Vergehens angeklagt, kann ein solcher Rechtsschutz wahre Wunder wirken – solange kein Vorsatz erwiesen ist.

Vertragsrechtsschutz

Ein gängiges Problem, mit dem man sich herumschlagen muss, ist Vertragsbruch. Werden Kaufverträge, abgeschlossene Versicherungsverträge, Dienstleistungen oder Buchungen nicht eingehalten, kannst du deinen Anwalt kontaktieren und vor Gericht ziehen.

Verwaltungsrechtsschutz

Stellen sich Verwaltungsgerichte quer, musst du aktiv für deine Rechte einstehen. So kann es sein, dass du einen Schulverweis nicht akzeptieren möchtest oder dass dir kein neuer Führerschein ausgestellt werden soll.


Schon gewusst?

Schließt du eine Rechtsschutzversicherung ab, musst du dich an eine vordefinierte Wartezeit halten, bevor du die Leistungen in Anspruch nehmen kannst. Je nach Rechtsschutzversicherer kann dieser Zeitraum drei bis sechs Monate nach Vertragsbeginn betragen. Die Ursachen des Streitfalls dürfen außerdem nicht in der Vergangenheit liegen.

Schon gewusst?

Bei Verkehrsunfällen greift die Wartezeit nicht. Die Kunden sind mit dem Vertragsabschluss vollkommen vom Rechtsschutz abgesichert.

Schon gewusst?

Die Kündigung deiner privaten Rechtsschutzversicherung ist möglich, wenn du mehrere Leistungen in einem Jahr in Anspruch genommen hast. Wird dir der Versicherungsschutz entzogen, rate ich dir, deinen Versicherer zu bitten, eigenständig eine Kündigung einzureichen. Denn nur so steht dir die Option offen, bei einem anderen Rechtsschutzversicherer Mitglied zu werden.

Die Vor- und Nachteile einer Rechtsschutzversicherung

Ein Rechtsstreit ist mittlerweile nichts Außergewöhnliches mehr. Immer wieder brechen Streitereien und Auseinandersetzungen aus, die mit der Unterstützung der Justiz gelöst werden müssen. Sollte es zu einem solchen Eklat kommen, wünschen sich die meisten Menschen umfassende Hilfe, welche die Rechtsschutzversicherung leisten kann. Nichtsdestotrotz zeichnet sich der beliebte Rechtsschutz gleichermaßen durch positive und negative Aspekte aus:

Rechtsschutzversicherung vorteile

 

Vorteile & Nachteile

Vorteile
  • + Kostenübernahme: Es werden Gutachten- und Gerichtskosten, Rechnungen des Anwalts und weitere Gebühren übernommen.

  • + Telefonische Beratung: Sofortige Auskunft per Telefonhotline, um in dringenden Fällen schnell Klarheit zu schaffen. Dieser Service ist kostenlos.

  • + Unterstützung im Ausland: Es kann optional eine Versicherungssumme fürs Ausland bestimmt werden.

  • + Vermittlung von Fachanwälten: Der Rechtsschutz engagiert einen Anwalt mit der passenden Spezialisierung.

Nachteile
  • – möglicherweise hohe Beitragszahlungen

  • – in manchen Angelegenheiten werden die Kosten nicht zu 100 % übernommen

  • – grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz setzen den Versicherungsschutz außer Kraft

  • – Wartezeiten

 

 

 

Jetzt die beste Rechtsschutzversicherung finden ​und sparen

Was kostet eine Rechtsschutzversicherung?

Interessierst du dich für eine Rechtsschutzversicherung, steht dir eine große Auswahl an Versicherungen zur Verfügung. Während für manche Verbraucher vor allem die Testergebnisse von Stiftung Warentest zählen, orientieren sich andere weniger am Testsieger oder den Rechtsschutzversicherungen, die gut bewertet wurden. Es werden Vergleiche von Tarifen angestellt, um den besten Preis zu ergattern. Die Rechtsschutzversicherung Kosten variieren zwar, doch es lässt sich durchaus ein finanzieller Rahmen erkennen, in welchem sich die Versicherungen bewegen.

Grundsätzlich kannst du mit monatlichen Beiträgen zwischen 15 und 30 Euro rechnen. Die Höhe der Prämie unterscheidet sich je nach Art des Rechtsschutzes:

  • Privatrechtsschutz: durchschnittlich 79 bis 300 Euro pro Jahr.
  • Arbeitsrechtsschutz: durchschnittlich 98 bis 344 Euro pro Jahr.
  • Verkehrsrechtsschutz: durchschnittlich 61 bis 163 Euro pro Jahr.
  • Eigentum- und Mieterrechtsschutz: im Jahr rund 137 bis 330 Euro.
  • Vermieterrechtsschutz: abhängig von der Bruttojahresmiete.

 

 

 

Was solltest du beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung beachten?

Sollte es zum Streit oder Schadensfall kommen, rate ich dir allerdings, dich weniger am Tarif, sondern an den integrierten Leistungen zu orientieren. Gehe die Vertragsbedingungen der einzelnen Anbieter genau durch und wäge ab, welcher Rechtsschutz Komfort für dich verspricht. Ein Rechtsschutzversicherung Vergleich aus dem Internet kann dir viel Arbeit ersparen. Achte auf folgende Aspekte:

Versicherungssummen

In der Regel wird in den Versicherungsbedingungen klar beschrieben, welche Summen vom Rechtsschutz abgedeckt werden. Du wirst auf Angebote ab 100.000 Euro stoßen, die sich bis zu einer unbegrenzten Deckungssumme steigern. Wie immer ist die goldene Mitte ein guter Orientierungspunkt. Generell lohnt es sich allerdings, eine höhere oder unbegrenzte Deckungssumme zu wählen, um bei Streitereien komplett versichert zu sein.

Selbstbeteiligung

Wenn du sparen möchtest, kannst du auf die Premium Variante verzichten und einen Rechtsschutz mit Selbstbeteiligung wählen. Nutzt du diese Option, solltest du nach einem Tarif Ausschau halten, der eine telefonische Rechtsberatung und die Bearbeitung alltäglicher Belange mit einschließt.

Bonus für Schadenfreiheit

Ein Vorteil der Selbstbeteiligung besteht darin, dass die Tarife nach ereignislosen Jahren sinken, doch im Umkehrschluss kann der Anteil der Selbstbeteiligung bei Problemen drastisch steigen. So kann es sein, dass der vereinbarte Betrag urplötzlich in die Höhe schießt.

Wartezeiten

In den Versicherungspolicen sind häufig sogenannte Wartezeiten vermerkt. Diese sollen die Rechtsschutzversicherungen davor bewahren, Leistungen erbringen zu müssen, wenn die Auseinandersetzungen oder Schadenersatzforderungen bereits voll im Gange sind. Dementsprechend wird im Allgemeinen eine Wartezeit zwischen drei und sechs Monaten angesetzt, bevor die Versicherung greift. Ein Rechtsschutz Test oder Rechtsschutz Vergleich können solche versteckte Klauseln aufzeigen.

 

Einrede der Vorvertraglichkeit

Verzichtest du auf die Einrede der Vorvertraglichkeit kannst du Streitfälle mithilfe deines Rechtsschutzes klären, die sich vor Vertragsabschluss zugetragen haben. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Rechtsschutzversicherung mindestens fünf Jahre laufen muss.

Akzeptanz von Ein- und Widerspruchsverfahren

Handelt es sich nicht um Auseinandersetzungen zwischen Privatpersonen, bleiben viele Rechtsschutzversicherungen vorsichtig. Vor allem im Steuer-, Sozial- und Verwaltungsrecht werden Leistungen erst erbracht, wenn der Mandant vor Gericht zieht. Tatsächlich kann aber ein fundierter Widerspruch schon ausreichen, um diese Art von Problemen aus dem Weg zu schaffen. Demzufolge lohnt sich ein Tarif, der einen Leistungsfall bereits in den Anfängen anerkennt.

Definition Strafrechtsschutz

Das Kleingedruckte der Versicherungen kann sich als tückisch erweisen. In einigen Policen existieren explizite Definitionen für den Begriff Strafrechtsschutz. Durch diese ausführliche Beschreibung wollen die Versicherungen konkretisieren, welche Leistungen von der Versicherung abgedeckt werden und was aus eigener Tasche bezahlt werden muss. Diese Einschränkungen sind ein essenzielles Kriterium und sollten genauestens untersucht werden. Im Rechtsschutz Premium kannst du dir zum Beispiel sicher sein, dass ein umfassendes Leistungsspektrum vorhanden ist. Bei allen anderen Rechtsschutzversicherungen lohnt es sich, auf einen Rechtsschutz Vergleich zurückzugreifen.

Streitpunkt Aufhebungsvertrag

Die BGH-Rechtssprechung legt fest, dass bei der Wahl zwischen Aufhebungsvertrag und Kündigung die anwaltliche Beratung inbegriffen ist. Versichere dich zusätzlich, sodass in deinem Vertrag auch andere Situationen abgedeckt werden.

Erbrecht und Familienangelegenheiten

Ein weiterer Punkt, dem du deine Aufmerksamkeit schenken solltest, sind das Erbrecht und Familienangelegenheiten. Da Meinungsverschiedenheiten in diesen Lebensbereichen sehr häufig auftreten, versuchen sich viele Rechtsschutzversicherungen vor der Kostenübernahme zu drücken. Lediglich die Erstberatung beim Rechtsanwalt ist kostenlos möglich, die restlichen Gebühren muss der Mandant tragen. Tatsächlich existiert mittlerweile eine Versicherung, die sogar die Kosten der Scheidung übernimmt. Halte also deine Augen offen und triff deine Entscheidung mit viel Bedacht.

Kosten für Mediationsverfahren

Ein Gerichtssaal ist kein geeigneter Ort, um eine friedliche Lösung der Streitigkeiten anzuvisieren. Im Gegensatz dazu kann ein neutraler Vermittler im Zuge eines Mediationsverfahrens die Streithähne zur Einsicht bewegen. Dieser außergewöhnliche Ansatz gehört nur bei wenigen Versicherungen zum Rechtsschutz.

Streitigkeiten um Geldanlagen

Sehr präsent sind Rechtsstreits, die durch eine Falschberatung im Thema Kapitalanlage ausgelöst wurden. Solltest du mit dem Gedanken spielen, deine Rücklagen in den kommenden Jahren zu investieren, rentiert sich ein Schutz, der diese Leistung anbietet.

Vorsorgedokumente

Vorsorgevollmachten – Patienten-, Betreuungs- und Sorgerechtsverfügungen – kommen in unserer heutigen Zeit eine immer größere Rolle zu. Die Formulierung kann nicht in Eigenregie geschehen, sondern muss von einem Anwalt erledigt werden. Die anfallenden Kosten werden nur bei ausdrücklicher Nennung im Vertrag vom Rechtsschutz gestemmt.

Rechtsberatung am Telefon

Beratungen beim Anwalt sind sehr teuer. Als Alternative bieten viele Versicherungen eine kostenlose Telefonhotline an, die zur Beantwortung von dringenden Fragen genutzt werden kann. Oftmals erledigt sich das Problem dann von selbst.

Kann man die Rechtsschutzversicherung steuerlich absetzen?

Tatsächlich ist es möglich, die Rechtsschutzversicherung von der Steuer abzusetzen. Es gibt allerdings einige Einschränkungen. So kann lediglich der Arbeitsrechtsschutz geltend gemacht werden, alle anderen Rechtsschutzleistungen sind ausgeschlossen. Als Werbekosten werden die zu zahlenden Leistungen der Rechtsschutzversicherung in der Steuererklärung angegeben. Diese sollten die 1.000-Euro-Grenze übersteigen, dass sich die Angabe der Arbeitsrechtsschutzversicherung auch wirklich lohnt. Besitzt du eine Kombinationsrechtsschutzversicherung bist du verpflichtet, lediglich den Anteil des Arbeitsrechtsschutzes zu vermerken. Die genaue Summe erfährst du bei deiner Versicherung.

Was ist eine Leistungsverweigerung bei der Rechtsschutzversicherung?

Bei manchen Rechtsstreits ist die Ausgangslage bereits aussichtslos. Handelt es sich nicht um einen Premium Rechtsschutz, kann es durchaus vorkommen, dass die Leistung schlicht und einfach verweigert wird. Bist du davon betroffen, kannst du dich an den Ombudsmann wenden. Diese Schlichtungsstelle versucht die Auseinandersetzung zu klären und eine Deckungszusage zu bewirken. Viele Versicherungen machen sich die „vermutete Mutwilligkeit“ zunutze, um die Zahlungsaufforderung zu umgehen. Informiere in diesem Fall unbedingt einen neutralen Gutachter, um den Stichentscheid in die Wege zu leiten.

 

Was zahlt eine Rechtsschutzversicherung in der Regel nicht?

Rechtsschutzversicherungen bieten die Leistungen nicht aus bloßer Nächstenliebe an. Die Versicherer möchten mithilfe der Tarife natürlich hohe Gewinne verzeichnen. Aus diesem Grund wurden Leistungsgrenzen eingeführt, welche die Aufgaben der Versicherungen klar definieren. Folgende Kosten werden nicht vom Rechtsschutzversicherer übernommen:

  • Leistungen der Haftpflichtversicherung
  • Streitigkeiten rund um das Thema Immobilien und Baufinanzierung
  • vorsätzliche Straftaten sind von der Rechtsschutzversicherung ausgeschlossen
  • Spekulationen, Wetten und Glücksspiele stellen keinen Gegenstand vom Rechtsschutz dar
  • die Rechtsschutzversicherung nimmt Abstand zum Marken-, Urheber- und Patentrecht
  • für Selbstständige gibt es spezielle Tarife
  • Streitfälle, deren Ursache vor Vertragsabschluss liegt

 

 

Die Rechtsschutzversicherung offline oder online abschließen?

Während man die Rechtsschutzversicherungen früher vor allem vor Ort unterschrieben hat, besteht heutzutage die Möglichkeit, das Internet zum Vertragsabschluss zu nutzen. Die klassische Variante gestaltet sich manchmal schwierig, wenn das gewünschte Unternehmen keine Filiale in der umliegenden Umgebung besitzt. Im Netz kannst du ort- und zeitunabhängig eine Versicherung abschließen.

Bevor du dich endgültig für einen Rechtsschutz entscheidest, bietet es sich an, einen Rechtsschutzversicherung Test und Vergleich zu studieren, um die Auswahl ein letztes Mal zu überdenken. Hat die gewünschte Rechtsschutzversicherung im Test überzeugt, kannst du mit nur wenigen Klicks das online Formular ausfüllen.

 

Jetzt die beste Rechtsschutzversicherung finden ​und sparen

Häufige Fragen zu Rechtsschutzversicherungen

Das Thema Rechtsschutzversicherungen ist ein weites Gebiet, das eine Menge Fragen aufwirft:

Wie kann ich meine Rechtsschutzversicherung wechseln?

Die Welt befindet sich ständig im Wandel und auch die Konditionen der einzelnen Policen werden immer wieder aktualisiert. Die Ergebnisse der Rechtsschutzversicherungen im Test variieren immer wieder. Wer gestern noch Testsieger war, kann sich morgen bereits auf den niedrigeren Rängen wiederfinden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du dir immer wieder deine aktuelle Rechtsschutzversicherung im Test anschaust und mit anderen Policen vergleichst. In deinem Vertrag findest du Angaben zur Kündigungsfrist, die eingehalten werden muss. Ist diese abgelaufen, kannst du deine Rechtsschutzversicherung kündigen und zu einem neuen Versicherer wechseln.

Gibt es eine Rechtsschutzversicherung für Familien?

Ja, es gibt Versicherer, die einen Rechtsschutz für Familien anbieten. In den meisten Policen sind die Familienmitglieder sogar automatisch enthalten. Paare müssen den Partner ausdrücklich im Rechtsschutz aufnehmen. Voraussetzung ist, dass du mit deinem Lebensgefährten im gleichen Haushalt lebst.

Gibt es eine Rechtsschutzversicherung für Selbstständige und Firmen?

Für Selbstständige und Firmen gibt es ebenfalls die Möglichkeit, eine Rechtsschutzversicherung in Anspruch zu nehmen. Die Tarife der Versicherungen unterscheiden sich jedoch von den privaten Versicherungen.

Wie sieht es bei Internet-Rechtsstreitigkeiten aus?

Du solltest die Versicherungsbedingungen überprüfen, um festzustellen, ob deine Rechtsschutzversicherung auch Internet-Rechtsstreitigkeiten abdeckt. Oftmals besteht die Option, einen zusätzlichen Schutz fürs Internet abzuschließen.

Kann ich meinen Anwalt selbst auswählen?

Ja, der Rechtsbeistand kann selbst gewählt werden. Du solltest allerdings abklären, ob die Gebührensätze durch deinen Rechtsschutz abgedeckt sind. Sprengen diese die Deckungssumme, musst du die Differenz aus eigener Tasche bezahlen.

Welche Rechtsschutzversicherung greift sofort?

Die Karenzzeit entfällt bei einem Anbieterwechsel. Geht der Altvertrag nahtlos in den Neuvertrag über, wird dir die Wartezeit entlassen. Einige Versicherer bieten noch weitere Dienste an: Der Rechtsschutz greift sofort, wenn der Versicherte die Zahlungen rückwirkend leistet. Auch bei Verkehrsunfällen wird nicht auf das Recht der Wartezeit beharrt.

 

Jetzt die beste Rechtsschutzversicherung finden ​und sparen

Das Fazit – Ein Vergleich der Rechtsschutzversicherungen ist lohnenswert

Leider entscheidet man sich in der Regel erst für einen umfassenden Rechtsschutz, wenn der Schaden bereits angerichtet ist. Aus diesem Grund lohnt es sich, eine solche Versicherung frühzeitig in die Wege zu leiten. Schließlich gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge! Den Abschluss einer solchen Versicherung darfst du unter keinen Umständen überstürzen. Es lohnt sich, ausgiebige Recherchen anzustellen, um die Tarife und Leistungen der Versicherer zu vergleichen. Hast du dich für deinen persönlichen Testsieger entschieden, profitierst du von einem guten Schutz und einwandfreier Beratung.

 

  • Besuchsrechten
  • Sorgerecht
  • Aufteilung des Hausrates

 

und viele weitere Fragen, die mit einer Trennung zu tun haben, keinen Richterspruch braucht. Eine Einigung im Rahmen einer Mediation reicht dabei vollständig aus. Erfolgt beispielsweise eine Scheidung nach einer Mediation einvernehmlich, können die Verfahrenskosten im Vergleich zu einer nicht einvernehmlichen Scheidung erheblich reduziert werden. Ist die Scheidung schon eine Weile vergangen, kann eine Mediation dabei helfen, Probleme in Sachen Unterhalt beispielsweise aus dem Weg zu räumen.

 


Schon gewusst?

Rechtsschutzversicherungen setzen besondere Tarife für bestimmte Personengruppen an:

  • Mehrere Personen (Verheiratete, Familien oder Paare in Lebensgemeinschaften)
  • Singles
  • Senioren
  • Unternehmen
  • Freiberufler

Sie sind auf der Suche nach einer für Sie passenden Rechtsschutzversicherung oder möchten wissen, inwieweit Ihre Rechtsschutzversicherung Sie in Ihrer aktuellen Situation wirklich unterstützt? Gern steht Ihnen Ihr freier Versicherungsmakler Rico Schmidt beratend zur Seite und hilft Ihnen, die für Sie beste Versicherungslösung zu finden.

 

Jetzt die beste Rechtsschutzversicherung finden ​und sparen

Schon gewusst?

Wartezeiten sind unumgänglich und sind in allen Rechtsschutzversicherungen fest verankert. Diese Vereinbarung kannst du nur umgehen, wenn sich an deinen abgelaufenen Vertrag direkt dein neuer Rechtsschutz desselben Anbieters anschließt.

Die beste Rechtsschutz bei Scheidungsfragen finden
Unsere Experten beraten Sie gerne!
Kontakt aufnehmen