Sterbeversicherung
Ist eine Sterbeversicherung sinnvoll?
Ja, denn im Trauerfall gibt die Sterbeversicherung Sicherheit!

Sterbeversicherung, den letzten Weg wollen wir als Erinnerung beibehalten.

Sterbeversicherung oder gar die Bestattung sind Themen, worüber man nicht unbedingt gerne spricht. Dennoch ist es sehr wichtig und auch evtl. etwas befreiend wenn man darüber redet. Schließlich möchten ja auch beispielsweise wir, das unser letzter Weg etwas besonderes wird. Ebenfalls möchten auch wir, es unseren Angehörigen auf dem letzten Weg so angenehm wie möglich machen.

Tritt ein solcher Fall ein haben Angehörige neben Ihrer tiefen Trauer zudem auch sehr viel Rennerein. Bestatter, Behördengänge sowie Bankenbesuche und vieles mehr.  Meist ist es in kurzer Zeit neben dem Job sehr viel auf einmal. Kommt dann noch der finanzielle Teil dazu, die vielen Kosten, ist der Kopf voll. Daher kann es vorkommen, dass die eigentliche Zeit zum Trauern sich umwandelt in gedanken der Finanzierung von allem.

Die Sterbeversicherung kann auch bei unerahnten kosten helfen.

Die Zeit in der ein Angehöriger von uns geht sollte genutzt werden. Man soll sich erinnern und zurückdenken was er uns alles gegeben hat. In der Praxis sieht es meist leider anders aus.Oft höre ich Sätze wie, die 2.000,00 € haben wir. Außerdem noch, es wird dafür genug da sein.Ist es wirklich so? Man könnte jetzt sagen eine Bestattung kostet in etwa 6.000,00 €.So pauschal möchte ich das aber nicht behaupten. Es entspricht der Tatsache das ich bisher leider schon auf 5 Beerdigungen war. Bei 2 davon waren mir die Kosten bekannt, weil es eine Beerdigung im unmittelbaren Familienkreis war. Beide konnten unterschiedlicher aber auch nicht sein. Die eine kostete etwas über 6.500,00 € und die zweite knapp 1.900,00 €. Ob man es mir glaub oder nicht, die angenehmste naja schön möchte ich nicht unbedingt bei diesem Thema nennen. Aber doch die Bestattung mit den Kosten von 1.900,00 € war für mich  die schönste, wenn man dies so sagen kann. Mir geht es jetzt nicht um meine Vorstellung wie der letzte Weg aussehen soll, jeder hat sich damit zumindest gedanklich schon allein befasst und sich was vorgestellt. Mir ging es mehr um den Unterschied, beide Beerdigungen fanden in der selben region statt.

Nehmen wir mal ein Mittelmaß. Bestattung 4.500,00 €, sind diese wirklich vorhanden? Was ist mit den restlichen Kosten? Gibt es keinen verbleibenden Partner mehr kommen die 3 Monate Miete noch hinzu, denn die Kündigungsfrist von 3 Monaten bleibt auch da unberührt. Da kann die Summe sehr schnell steigen die benötigt wird. Ab jetzt macht eine Sterbeversicherung vielleicht ja doch Sinn.

Warum eine Sterbeversicherung?

Seit dem Jahr 2004 zahlen die Krankenkassen das sogenannte Sterbegeld nicht mehr. Die Kosten für eine Bestattung muss selbst getragen werden. Beziehungsweise müssen die Erben ran. Wenn man alle Kosten berücksichtigt reden wir schnell mal von einer Summe bis 10.000,00 €. Eine Sterbeversicherung bietet den Angehörigen in iihrer Trauer auch Sicherheit. Die Finanzielle Last müssen die Angehörigen nicht tragen und haben somit auch Zeit für das wesentliche.

Die wichtigsten Punkte zur Sterbeversicherung

Lebenslanger Schutz

Sterbegeld wird fällig sobald der Sterbefall eintritt

 

Ohne Gesundheitsfragen

Sterbeversicherung ohne Gesundheitsfragen, Einfache Antragsannahme

 

Voller Schutz

Fälligkeit  schon nach
– 6 Monaten bei Einmalzahlung
– 18 Monaten bei mtl. Beitragszahlung
– Sofort bei Unfalltod

Steuerfrei

Versicherungssumme ist steuerfrei

 

Schnelle Auszahlung

persönliche Erfahrung = 3 Tage

 

Entlastung der Hinterbliebenen

Heute schon die finanzielle Absicherung tätigen