Unfall

Ein Unfall passiert schnell.

Ein Unfall kann jeden treffen. Egal ob klein oder groß, jung oder alt. Ein Unfall passiert in den meisten Fällen zu Hause und in der Freizeit. Ein richten Schutz davor gibt es nicht. Klar kann man die Gefahren eindämmen durch Vorsichtsmaßnahmen. Die Gefahr bleibt dennoch allgegenwärtig.

Was hat der kleine Bursche am Strand mit einem Unfallrisiko zu tun? Dazu später mehr. Auch die Zahl 15 sollten Sie sich merken diese benötigen Sie nochmal ? Wieso die Zahl 15 ? lesen Sie den Text bis zum Ende.

Kinder können selten gefährliche Situationen einschätzen. Daher sind die kleinen immer einer Gefahr ausgesetzt. Beispielsweise in der Kita oder auf dem Spielplatz ein Klettergerüst. Die Kids möchten am liebsten immer ganz hoch. Wir Eltern versuchen das meist zu verhindern weil wir Angst haben das was passiert. Ich habe es leider oft erlebt bei einigen Kunden, dass ein Kind vom Klettergerüst oder auch einem Baum gefallen ist und sich was gebrochen hat. Ein Knochenbruch ist bei Kindern ein großes Risiko und kommt sehr sehr oft vor. Auch wenn dieser verheilt und das wünsche ich wirklich jedem kann eine Unfallversicherung hier greifen. Wieso? Es gibt mittlerweile Unfallversicherungen die zahlen ein sogenanntes Schmerzensgeld bei Frakturen. Beispielsweise die VHV Versicherung. Ihr Kind oder gar Sie selber erleiden einen Knochenbruch durch einen Unfall. Demnach bekommen Sie 200,00 € oder mehr als Schmerzensgeld, selbst dann wenn alles gut verheilt.

Urlaub und das Risiko Unfall

Was hat es mit dem Bild oben auf sich. Man freut sich jedes Jahr aufs neue mit der Familie in den Urlaub zu fahren. Sei es Badeurlaub an der Ostsee oder im Ausland, oder der Winterurlaub. Nemen wir den Sommer und Badewetter am Strand. Der kleine Lukas oben spielt schön und genießt am Strand seine Freizeit, er endeckt viel neues und Kinder sind meist im Urlaub voller Tatendrang. nach einer Weile möchte Lukas ein Eis haben, Eis lockt aber auch Insekten an. Sehr viele Unfälle passieren im Urlaub durch Insektenstiche. Beispielsweise reagieren wir oder unsere Kinder allergisch auf einen Stich und der urlaub kann damit schnell zum Alptraum werden. Glauben Sie mir ich habe leider alles schon nicht live miterlebt aber leider ging es Freunden von uns so.

Nächstes Beispiel was genauso passierte im Urlaub. Eine Familie fliegt wie jedes Jahr in ihren Sommerurlaub. 2 Wochen wurden gebucht. Am 4. Tag wollte der Sohn mit seinem Papa Bananenboot fahren. Kennt ja jeder. Die Fahrt ging los, mitten auf dem Meer machte der Fahrer mit mit ordentlich Geschwindigkeit dieses Zick Zack fahren. Der Vater rutsche vom Boot weg und fiel ins Wasser, im gleichen Atemzug sein Sohn hinterher. Der Sohn fiel so doof ins Wasser das er mit voller Wucht auf den rechten Oberschenkel von seinem Papa knallte und sich dieser mehrere Brühe zuzog. Ende vom Lied war leider so das der papa im Ausland operiert werden musste und selbst heute nach 12 Jahren noch enorme Einschränkungen beim laufen hat. Ob man mir es glaubt oder nicht das ist ein typischer Unfall und es kann jeden treffen.

Die wichtigsten Punkte einer Unfallversicherung

Um bei einem unfall dementsprechend reagieren zu können und auch die finanziellen Hürden zu meistern ist eine Versicherung zwingend notwendig. Der wichtigste Punkt bei einer Unfallversicherung ist die Invaliditäts Grundsumme. Diese sollte stets hoch sein. Es nützt Ihnen nichts wenn Sie beispielsweise 20.000,00 € Grundsumme haben mit 1000 % Progression. Schrauben Sie lieber Ihren Bedürfnissen nach die Grundsumme hoch. Den nur damit können Sie sich finanziell absichern. Achten Sie auf Einschluss des Schmerzensgeld, das Thema hatten wir bei Frakturen. Ebenfalls ein wichtiger Punkt in den neueren Bedingungen sind diese zwar meist enthalten schon aber wichtig sind die Zeckenbisse, Infektionskrankheiten oder Vergiftungen, falls Ihnen oder Ihren Kindern etwas passieren sollte. Ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt sind die Vorerkrankungen.

Keine Anrechnung von Vorerkrankung

Der sogenannte Mitwirkungsanteil kommt immer dann zum Tragen, wenn eine Vorerkrankung daran mitgewirkt hat, dass die Unfallfolgen höher sind als ohne diese Erkrankung. Der Unfallversicherer rechnet dann die Höhe der Erkrankung an und mindert die Leistung entsprechend.

Es gibt sehr viele Unfall Policen. Die meisten sagen jetzt ich hab schon seit 20 Jahren eine Unfall Versicherung. Das ist spitze udn soll auch so bleiben, Bitte sprechen SIe dennoch mit Ihrem Vertreter oder dem Versicherer und prüfen Sie ihren Schutz. Bestenfalls auf neue Bedingungen umstellen.

Auch wie helfen Ihnen gern weiter. Sollten Sie fragen haben zu Ihrem Schutz kontaktieren Sie uns einfach wir helfen gern.

Wenn Sie gern vergleichen möchten, bieten wir Ihnen einen Tarifrechner der VHV Versicherung an. Top bedingungswerk und die wichtigsten Punkte über die wir gesprochen haben sind mit abgedeckt. Einfach mal selber durchrechnen.